Titel_Blog-Telecom_de
9. Dezember 2019

Mobile | 5G | Roaming

Das bringt der Advent: Streamen ohne Ende

Die langen Dezemberabende und die Feiertage sind die Zeit, um sich gemütlich Filme und Serien reinzuziehen. Streamen ist da die schnellste und beglückendste Variante.

Neulich diskutierten wir zu dritt beim Adventsapéro, da meinte mein Nachbar, wie toll doch die Filmauswahl in der lokalen Bibliothek sei. Wussten wir anderen nicht. Etwas entsetzt fragte er uns: «Wo besorgt ihr euch die guten Filme, in der Videothek?» Der Lacher war gross. Videotheken – gibt es das noch? Online schon. Heutzutage wird gestreamt. Das geht schneller und es hat für jeden Geschmack die passenden Filme und Serien parat. Die meisten TV-Anbieter haben mindestens eine «On Demand»-Option im Angebot, bei der man auf Wunsch nicht nur die Fernsehsender schauen kann, sondern gegen eine Gebühr weitere Filme und Serien schauen kann.

Die beliebtesten Streaming-Angebote in der Schweiz

Das Angebot an Streaming-Diensten ist in der Schweiz nicht ganz so gross wie in den USA oder auch in Deutschland. Um Euch die Wahl zu erleichtern, haben wir zwar nicht alle Streaming-Dienste selbst getestet, aber wir haben uns durch etliche Ranglisten, Testresultate und Bewertungen gelesen.

Der aktuell noch ungeschlagene Champion ist Streaming-Pionier Netflix. Die ehemalige Online-Videothek, bei der einem die DVDs nach Hause geliefert wurden, startete in ihrem Heimatland USA bereits 2007 mit einem Streamingdienst und brachte 2014 ein Angebot für die Schweiz. Netflix trumpft je länger je mehr mit guten Eigenproduktionen. Dazu zählen aktuelle Serien wie Stranger Things, die auf den 20. Dezember angekündigte Fantasy-Serie The Witcher, oder auch Filme wie The Irishman mit den Altmeistern Robert De Niro, Al Pacino, Joe Pesci und Harvey Keitel. Jeden Monat lädt Netflix neue Serien, Staffeln und Filme hoch und verfügt auch über ein gutes Angebot an Dokumentarfilmen. Ein Flatrate-Abo gibts ab CHF 11.90 Franken für ein Zugang, ohne Ultra Highdefinition Bildqualität, das Premium Abo für CHF 21.90 für vier Nutzerzugänge.

Sky ist bekannt für seine Sportübertragungen, die zum Beispiel auch über upc erhältlich sind. Sky verfügt mit Sky Show für monatlich CHF 14.90 über ein guten Angebot und setzt dabei ebenfalls auf exklusive Filme und Serien wie Game of Thrones oder Chernobyl. Einige Filme und Serien sind im On Demand-Angebot abrufbar, zur Mieten oder zum Kaufen.

Amazon ist mit seinem Streaming-Angebot auch schon lange dabei. Abonnenten können neben dem bekannten Gratiszugriff auf Standardangebote gegen Aufpreis auch Neues mieten oder kaufen. Amazon setzt zudem neu wie Netflix auch auf exklusive Produktionen. Zu den vielversprechendsten gehört eine geplante «Herr-der-Ringe»-Serie. Amazon Prime Video kann nur über Deutschland gekauft werden und kostet Euro 8 im Monat. Wer ohnehin ein Amazon Prime Abo für den Online-Shop hat, für den ist Prime Video inklusive.

upc stellt seinen Kundinnen und Kunden neben ihrem TV-Angebot seit Jahren bereits OnDemand Filme und Serien zur Verfügung, bei dem die neusten Filme für einen Betrag von aktuell CHF 7.90 gemietet werden können. Zusätzlich kann die UPC-Kundschaft Flatrate-Abos für Pakete von Teleclub abschliessen, ab monatlich CHF 9.90 für Sport (inkl. Sky Sport) bis CHF 39.90 für «Kinofernsehen». Wer also ein upc-HappyHome Abo hat, braucht nicht wirklich noch ein Netflix-Abo. Auch Swisscom-Kunden können nebst TV Air zusätzlich ein Teleclub-Abo lösen.

Seit diesem Herbst hat auch Apple neu am Streaming Markt angedockt, nachdem sich der Hightech-Konzern von iTunes verabschiedet hat. Ihr neuer Trumpf im Business heisst Apple TV+ und ist – für Apple ganz ungewöhnlich – mit CHF 6 Pro Monat eher im Tiefpreissektor angesiedelt. Allerdings muss man dazu sagen, dass das Angebot noch sehr klein ist.

Wann Disney+ in der Schweiz loslässt, ist noch nicht sicher. Aber grundsätzlich hat Disney mit seiner langen Liste an Eigenproduktionen –  neben Disney auch Pixar und Marvel-Produktionen –  schon einige Trümpfe in den Händen, um Netflix von Platz eins zu verdrängen.

Das brauchst Du zum Streamen

Die besten Film- und Serienauswahl bringt Dir leider nichts, wenn Du sie nur in schlechter Qualität und mit Unterbrechungen schauen kannst. Die Grundvoraussetzung fürs Streamen ist deshalb ein schneller, stabiler Internetanschluss. Wir von der EBL beraten Dich gerne, damit Du den richtigen Anschluss und das passende Abo für Dich wählst. Zum Streamen brauchst Du zudem ein Gerät, dass Internet tauglich ist. Unterwegs kannst du via App auf dem Smartphone oder Tablet schauen. Zuhause brauchst Du am besten einen guten Computer mit gutem Bildschirm oder einen Smart TV, Damit auch ein tumbes TV-Gerät Filme und Serien der Streaming-Anbieter abspielen kann, kannst Du es mit Hilfe eines Medien Streaming Geräts in ein smartes verwandeln. Es gibt diese von zum Beispiel den Roku Streaming Stick oder Roku Ultra, Apple TV 4K, Google Chromecast Ultra oder von Amazon den Fire TV Stick 4K.

Infos für eine super Streamingverbindung über EBL findest Du auf unserem Telecom Shop.

 

Unsere TV - Happy Home Abos